Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Installation via Composer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Installation via Composer

    Wie schon per Mail beschrieben fände ich es super, wenn man das Theme via Composer installieren könnte.

    Ich bin hier schon ein bisschen voran gekommen.

    Am liebsten wäre mir ja eine native Composer Lösung z.B. über Private Packagist (Packagist.com)

    Teilen vielleicht andere meinen Leidensdruck?

  • #2
    Eine Auslieferung wird weiterhin ausschließlich per Theme Installer erfolgen oder über den Kundenbereich.
    http://www.premium-contao-themes.com

    Kommentar


    • #3
      Ich dachte man kann das hier mal zur Diskussion stellen :-) Habt ihr euch mal packagist.com angeschaut?

      Am Lösungsweg bin ich dran --- aber wenn keine alten Archive zur Verfügung gestellt werden, beißt sich die Katze vermutlich in den Schwanz -- Composer basiert darauf, definierte
      (und damit auch ggf. veraltete) Versionen installieren zu können. Und ich kann ja schlecht die alten Archive selbst für jedermann zur Verfügung stellen. Daher bin ich da auf euch angewiesen.

      Kommentar


      • #4
        Ich habe mehrere packagist Pakete und kenne das System gut. Unsere PCT OpenSource Pakete werden über Packagist ausgeliefert. Ich sehe bislang leider keinen Weg die Distribution über Packagist mit der Validierung einer Lizenz im Shop zu verheiraten. Wenn du hier eine Möglichkeit siehst, her damit.

        Es reicht nicht nur eine Zip über ein gesichertes Repository zu schleifen. Wir müssen die Lizenz prüfen können!
        http://www.premium-contao-themes.com

        Kommentar


        • #5
          Es geht mir um Packagist.com -- nicht .org ;-)

          Guck mal hier:

          https://twitter.com/naderman/status/1130433508168687617


          Kommentar


          • #6
            Würde es damit gehen? Stellen uns gerne als Beta Tester zur Verfügung ...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von alexm Beitrag anzeigen
              Würde es damit gehen? Stellen uns gerne als Beta Tester zur Verfügung ...
              Ich sehe keine Möglichkeit die Lizenz im Shop zu prüfen.
              Bitte zeige uns deinen im Ticketsupport vorgeschlagenen Weg über unsere API und Composer. Daraufhin schauen wir, ob dies ein für die Zukunft praktikablerer Weg ist.

              Bis dahin bleibt der haus-eigene Theme Installer das Mittel der Wahl und stellt ein sehr bequemes und Einsteiger-freundliches Tool für die Installation des Themes bereit.
              http://www.premium-contao-themes.com

              Kommentar


              • #8
                Hallo,

                ich habe hier mal meine aktuelle WIP composer.json hochgeladen.

                https://gist.github.com/amenk/547be8...d691e09122918f

                Zwei Probleme stellen sich - zweites davon nur durch euch lösbar.

                1) Über den Contao installer bekomme ich die templates nicht in templates/* kopiert --- das liese sich evtl. dort lösen
                2) Meiner Meinung nach ist es beim "Composer Prinzip" unumgänglich, auch auf alte Versionen zugreifen zu können. Man Tested ja das System auf Testing und baut dann ein Deploy Paket oder installiert ggf. der Einfachheit halber auch direkt mit Composer in Production. Wenn nun das Deploy Paket gebaut wird und der alte File-hash nicht mehr verfügbar ist, schlägt die composer installation fehl. Daher meine Anfrage, ob ihr auch archivierte Versionen zur Verfügung stellen könnt. Ich kann und darf das ja nicht.


                > Ich sehe keine Möglichkeit die Lizenz im Shop zu prüfen.

                Was wird hier genau geprüft? Ich verstehe ich so, dass der Download Link nur bei vorhander Bestellnummer + EMail Adresse funktioniert. So ähnlich würde das mit packagist.com auch funktionieren. Ihr müsst lediglich euren Kunden den über Packagist.com (ggf. API) generierten Kundenschlüssel zukommen lassen so kann nur ein Kunde das Paket runter laden. Das gleiche Verfahren wie bisher. Du hattest mir ja schon den GET Link gegeben, bei dem ich eben nur diese Credentials angeben muss, und das ist auch sehr löblich, dass das so funktioniert und keine Gängelung bzgl. Domain integriert ist, welches sämtliche Bemühungen, die erstellte Seite auf Testing Servern zu testen ad-absurdum führen würde.


                > Bis dahin bleibt der haus-eigene Theme Installer das Mittel der Wahl und stellt ein sehr bequemes und Einsteiger-freundliches Tool für die Installation des Themes bereit.

                Einsteiger-freundlich ja --- Agentur-freundlich m.E. eher nicht :-)

                Viele Grüße,

                Alexandere





                Kommentar


                • #9
                  Hi there,

                  Einsteiger-freundlich ja --- Agentur-freundlich m.E. eher nicht :-)
                  Als wir uns für die Entwicklung des Theme Installers entschieden haben, haben wir ebenfalls geschaut was möglich wäre. Mag sein, dass es inzwischen Wege geben würde, aber wir haben uns für ein haus-eigenes Contao-Modul entschieden. Ich möchte unseren Endkunden und Agenturen keinen nicht Einsteiger-freundlichen Weg für die Installation geben. Ich denke eine Installation muss immer bestmöglich einsteiger-freundlich sein. Contaos Installation mit dem Manager kann frustrierend genug sein. (aus diesem Grund kam sogar ein Contao Installer von uns). Ich halte den hier vorgeschlagenen Weg nur für vermeintliche Updates für interessant.

                  Zwei Probleme stellen sich - zweites davon nur durch euch lösbar.
                  Ich sehe ich deutlich mehr Probleme.

                  Bitte zeige uns wie das ganze im realen Leben funktionieren würde. (Meinetwegen etwas simuliert).

                  Hier meine wichtigsten Punkte, die abgedeckt sein müssen:
                  1. Wie kommt Composer in die Contao Installation?

                  2. Wie gibt der Endnutzer die benötigten Lizenzdaten in Composer ein? (Kommadozeile lasse ich nicht gelten! Sämtliche Eingaben müssen benutzerfreundlich sein)

                  3. Wie verläuft die Installation? Folgende Punkte müssen ausgeführt werden:
                  3.1 Zip entpacken und Dateien kopieren (Unterscheidung nach Contao 3.5 und 4.4.)
                  3.2 Symphony bzw. internen Cache löschen und mit neuen Daten aufbauen lassen
                  3.3.1 Datenbank Eclipse: Installations-Template (SQL) importieren
                  oder
                  3.3.1 Datenbank Eclipse+CC: Datenbank-Leerung, temp. Speicherung von Admin-Daten, Datenbank-Befüllung aus PHPmyadmin Export (Eclipse+CustomCatalog Installation)

                  ---
                  Aus PCT Sicht:
                  4 (der wohl wichtigste Punkt): Wartung,Support und Dokumentation. Wer übernimmt die Wartung und den Support dafür? Wir übernehmen nicht den Support und Wartung für das Composer Plugin, das in der Vergangenheit bereits für viel Zündstoff gesorgt hat.

                  5: Never change a running system und Neuentwicklung einer Lösung für eine bereits gelöste Aufgabe.

                  6. Produktziel: Das Produkt ist ein Theme, was für den einmaligen Betrieb in einer Webseite konzipiert ist. Für dieses Anwendungsgebiet existiert eine ausgearbeitete, akzeptierte und einfache Lösung. Was mich wieder zu Punkt 5 bringt

                  7. Unnötige Abhängigkeit zu externen Modulen und kostenpflichtigen Anbietern.

                  8. (über Geld kann man reden). Wer trägt die Entwicklungskosten für die Neuentwicklung dieses Weges?

                  Danke Dir für deine Mühen und Inspirationen und auch für das Vorstellen neuer Technologien,
                  Tim
                  Zuletzt geändert von Tim; 27.05.2019, 10:45.
                  http://www.premium-contao-themes.com

                  Kommentar


                  • #10
                    Hi,

                    ich muss zugeben, ich haben noch nicht all zuviel Erfahrung mit Contao 4, wohl aber mit Composer.
                    Von Contao 3.5 rede ich garnicht mehr.. da kann man ja den alten Installer nutzen, soweit ich weiß, erhält Contao 3.5.x sowieso keinen Security Support mehr und sollte nicht mehr genutzt werden.

                    1) Ich bin davon ausgegangen, dass composer zwangsläufig mit dabei ist, z.B. über den Contao-Manager
                    2) Gute Frage. Bei Packagist.com wäre das ein Auth-Token bzw. evtl. auch nur eine spezielle URL mit den Auth-Informationen. Über die Commandozeile bzw. Texteditor geht es über editieren der composer.json - aber das lässt du ja nicht gelten. es gibt hier einen Ansatz bzw. ähnlichen Request: https://github.com/contao/contao-manager/issues/151
                    Ich denke, hier ist eine Contribution von solchen die mit Modulen Geld verdienen, sicher gerne gesehen und sinnvoll.
                    3)
                    3.1 Genau das kann ja Composer von Haus aus. Contao 3.5 würde man - wenn man denn unbedingt will - wohl über verschiedene Versionstränge supporten. Würde aber hier 3.5 einfach außen vor lassen, es geht um die Zukunft.
                    3.2 Das macht soweit Composer nach der Installation automatisch
                    3.3.1 Guter Punkt. Ginge denke ich über Composer Hooks bzw. über den Contao Installier, der kann doch eine SQL Datei die vorher wo abgelegt wurde importieren.
                    oder
                    3.3.1 Verstehe nicht so ganz was da passiert?


                    4. Ich denke die Kern Komponenten sollten in den Contao Core / Manager contributed werden und würden dann "von der Gemeinschaft" unterstützt. Selbstverständlich müsste auch von euch supported werden.
                    Das mit dem "Zündstoff Composer Plugin" ist mir neu, gerne ein paar Links posten.

                    5. Guter Punkt. Kommt aber auf die Perspektive an: Bei uns ist das running system ein Contao 4 mit composer unterstützung. Das Eclipse Theme ist da aktuell immernoch ein Fremdkörper.

                    6. Was meinst du mit einmaliger Betrieb?

                    7. Welche externen Module sind gemeint? Der Composer installer? Kostenpflichtiger Anbieter Packgist.com: Letzendes kann man auch recht einfach selbst ein geschütztes Composer Repository aufsetzen. Ich finde aber, es fühlt sich einfach gut an die Gründerväter von Composer als solchem mit dem Projekt Packagist.com zu unterstützen ;-) Und ich glaube unterm Strich spart das kosten.

                    8. Ich glaube die Entwicklungskosten wären gar nicht mal so astronomisch, da man den Serverteil von Packagist.com recht günstig und skalierbar mieten kann. Das meiste zu entwickelnde ist eigentlich schon da.

                    Was fehlt die
                    I) Die einfache Eingabe der Auth Daten im Composer Manager
                    II) Das anlegen der Composer.json (habe ich schon zum Teil geliefert)
                    III) Lösen diverser Problemchen

                    Danke für's Zuhören und vielleicht inspirieren lassen

                    Viele Grüße,

                    Alexander

                    Kommentar


                    • #11
                      Was ich vergessen hab:
                      8) Natürlich viele längerfristig die Wartung des selbst entwickelten Theme-Installers weg ...

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich hab es intern besprochen und wir haben aktuell keine Ambitionen in diese Richtung zu entwickeln. Das gebotene System und sein Workflow ist simpel und funktioniert gut. Wartungen und Pflege sind überwiegend und unabhängig von externen Schwankungen, ausser Contao selbst.

                        Auch haben wir aktuell andere Baustellen und Entwicklungs-/Innovations-Zweige. Schauen wir, was die Zukunft bringt.

                        5. Guter Punkt. Kommt aber auf die Perspektive an: Bei uns ist das running system ein Contao 4 mit composer unterstützung. Das Eclipse Theme ist da aktuell immernoch ein Fremdkörper.
                        Es sollte keine Probleme bereiten die wenigen Eclipse-Ordner über gitignore abzudecken. Ich mache es lokal mit Symlinks in meinen Contao-Installationen.
                        Zuletzt geändert von Tim; 03.06.2019, 07:40.
                        http://www.premium-contao-themes.com

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X